Städtisches Gymnasium Haan - Adlerstraße 3, D-42781 Haan - Telefon +49-2129-3745-0, Fax +49-2129-3745-27
Dieses Wochenende war das Gymnasium Haan gut besucht. Am Freitag fand nicht nur der Kennenlernnachmittag für die Schüler und Eltern der neuen Fünftklässler statt, sondern auch die erste Etappe unseres Verder-Cups. Seit diesem Jahr trägt das Robotik-Event den Namen unseres Sponsors Verder, welcher durch eine Spende eines ganzen Laptop-Klassensatzes die Ausstattung des Schwerpunkts erneuerte. Hauptseite unseres Sponsors Verder Scientific

Die Kinder gingen am Freitag bis 22 Uhr in Klausur, um die Roboter für vier schwierige Aufgaben vorzubereiten. Am Freitag versorgten engagierte Eltern die eifrigen Konstrukteure mit einem Grillbuffet. Einige Schüler übernachteten sogar beieinander um - unter anderem - weitere Schritte für den Folgetag zu planen. Am Samstag verfeinerten die Schüler ihre Programme und Roboterwerkzeuge bis zum Mittag. Dann kamen endlich die interessierten Freunde und Verwandten, die sich nicht entgehen lassen wollten, was die Kinder in neun Stunden geschaffen haben.

Als Schiedsrichter kamen ältere Schüler zu Hilfe, die selbst im Schwerpunkt waren oder in der Roboter-AG sind. Zwei Minuten hatten die Gruppen Zeit, um z.B. Tore zu schießen oder Paletten zu stapeln. Das Siegerteam gewann mit einigem Abstand den Verder-Cup, doch alle Gruppen haben sich gut geschlagen. An diesem Event haben sogar Schüler teilgenommen, welche nicht im Schwerpunkt Robotik sind und innerhalb von kürzester Zeit die Grundlagen erlernt hatten. Die Ergebnisse dieser Gruppen waren ebenfalls beeindruckend.

Das Sieger-Team hatte sich mutig "Die Verder-Abräumer" genannt und konnte das Versprechen des Namens halten. Nicht nur hatten sie fantastisch programmiert und gebaut, sondern hatten auch noch Zeit für die Programmierung eines Siegesroboters, der einen kleinen Siegestanz aufführte und ein Schild mit dem Ausruf "WIN!" hoch hielt.

Das Organisatoren Frau Jacobs und Herr Grundmann danken den beteiligten Schülern, den engagierten und interessierten Eltern und natürlich Verder - welche den Pokal sponsorten.